Jugendfeuerwehr Hainstadt

...Jugend an den Schlauch

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
JF-Hainstadt

Zeltlager in Lohra-Kirchvers

Gleich in der ersten Sommerferienwoche vom 16.07.2016 bis 23.07.2016 fand unser diesjährige Sommerzeltlager satt.

Die Koffer brachten die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen schon am Freitagabend vorbei. So konnte der LKW schon für den Samstag mit allem gepackt werden, sodass dieser schon recht früh starten konnte. Denn als wir uns um 10 Uhr am Feuerwehrhaus in Hainstadt trafen, war der LKW schon auf dem Weg nach Lohra.

Kirchvers ist ein kleiner hessischer Ort in der Großgemeinde Lohra. Gießen und Marburg sind hiervon nicht weit entfernt. Die Gemeinde ist Teil des Landkreises Marburg-Biedenkopf und gehört zum Regierungspräsidium Gießen.

In der einen Woche haben wir zusammen viel erlebt. 

 

Weiterlesen...
 

Kreisjugendfeuerwehrtag in Urberach

Zu Gast in Urberach war unsere Jugendfeuerwehr an diesem Wochenende, denn da fand der diesjährige Kreisjugendfeuerwehrtag statt. 

Bei wirklich fantastischem sonnigen Wetter haben wir alle das Lagerleben im "Orwischer Djungle-Camp" genossen und sind heute Mittag mit jeder Menge Erlebnissen im Gepäck wieder nach Hause gefahren. Doch was sind das für Erlebnisse gewesen... ???

 

Weiterlesen...
 

Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Hainstadt wurde von Wehrführer Joachim Gensert eröffnet, der nach Begrüßung der Jugendlichen und der erfreulich zahlreich erschienen Eltern den neuen Jugendfeuerwehrwart Andreas Hammann und seine Stellvertreterin Sabrina Grasser vorstellte. Beide waren auf der Jahreshauptversammlung der „Großen“ im März neu in diese Ämter gewählt worden. Joachim Gensert dankte dem scheidenden Jugendfeuerwehrwart Max Grosser, der aus beruflichen Gründen auf eine Wiederwahl verzichtet hatte, für die geleistete Arbeit. Mit den besten Wünschen für die Zukunft und mit der Hoffnung auf gute Kontinuität und Zusammenarbeit übergab der Wehrführer das Wort an Andreas Hammann. Andreas Hammann stellte sich den Eltern vor, denn die Jugendlichen kannten ihn als Ausbilder schon recht gut. Als erste Amtshandlung rief er Max Grosser zu sich, um ihm als kleines Dankeschön zu überreichen. 
Der Tagesordnung folgend trug Schriftführer Björn Wilhelmi das Protokoll der JHV des vergangenen Jahres vor. Jens Keck, Stellvertretender Gemeindebrandinspektors der Gemeinde Hainburg, überbrachte die herzliche Grüße des Gemeindebrandinspektors, des Bürgermeisters Bernhard Bessel und des Vereinsvorsitzenden Manfred Disser, die terminlich verhindert waren.
Alexander Dutine stellte die Mitgliederstatistik des Jahres 2015 vor, das die JF mit 18 Mitgliedern begann und trotz der Abgabe von 3 Personen in die Einsatzabteilung mit 19 Mitgliedern beenden konnte. Bemerkenswert und bewundernswert ist, dass in 2015 jede Ausbildung der JF durchschnittlich von 15,7 Jugendlichen besucht wurde.
Janina Grimm stellte einen ausführlichen Bericht der Veranstaltungen und besonderen Ereignisse des Jahres 2015 für die Jugendfeuerwehr vor. Im März beteiligten sich die Jugendlichen an der Flurreinigung und schleppen weggeworfenen Unrat säckeweise aus den Wäldern und Fluren. Bei der Jugendsammelwoche sammelte man keinen Unrat sondern Spenden ein, von denen 50% direkt in die Jugendkasse gelangen durften. (Die andere Hälfte kommt dem Hessischen Jugendring zu Gute). Die Jugendlichen der Leistungsspangengruppe trainierten seit Jahresanfang intensiv und absolvierte die Prüfungen im Sommer bei brütender Hitze sehr erfolgreich. (Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr). Mit dem Jugendfunpark steuerte die JF einen wesentlichen Teil zu Programm der Feuerwehr beim Hainburger Markt und beim Sommerfest bei. Das Sommerzeltlager der Jugendfeuerwehr im August in Forchheim bot eine Woche Erholung, Spiel und Spaß, Sport und Geselligkeit mit vielen Highlights Besichtigung der teufelshöhle, Besuch bei der Berufsfeuerwehr Fürth, Ausflug zum Kletterpark, Kanutour im Wildwasser, Nachtwächterführung durch die Stadt und vieles mehr. Die Ostkreisabschlussübung im Oktober fand in Hainstadt an der Großsporthalle statt. Es wurde eine Großschadenslage realistisch dargestellt, die nach dem Absturz eines Transporthubschraubers rund 100 Jugendliche mit Menschenrettung und Brandbekämpfung in Atem hielt. Dies war ein sehr motivierendes Erlebnis für die Jugendfeuerwehren aus 5 Gemeinden, das noch lange in guter Erinnerung beliben wird. Die Kameraden in Klein-Krotzenburg hatten in ihrem Feuerwehrhaus eine hervorragende Raststation bereitgestellt , in der sich die "müden Krieger" stärken und erholen konnten. (Das Hainstädter Feuerwehrhaus stand wegen der Kerb nicht zur Verfügung. Hierfür nochmals ein großes Dankeschön an die FF Klein-Krotzenburg! Ein weiteres "Goodie" war der Besuch bei Flugahfenfeuerwehr Frankfurt. Neben dem größten Passagierflugzeug der Welt (Airbus A380) gab es sehr beeindruckende Technik im XXL-Format zu bestaunen. Im Dezember (wie schon seit vielen Jahren) verteilten die Jugendlichen mit Unterstützung von Eltern und Einsatzabteilung an jeden Hainstädter Haushalt die gelben Säcke sowie die Müllkalender. Alles in allem ein Jahr, in dem es viel zu erleben gab.
 
Mit den Worten „hier können die Jugendlichen ihr Hobby selbst gestalten“ leitete Andreas Hammann die Wahl des Jugendausschusses ein, der Selbstverwaltung der JF. Einstimmig gewählt wurden: Janina Grimm zur Jugendgruppenleiterin und Pascal Gensert zu ihrem Stellvertreter, Björn Wilhelmi zum Schriftführer. Auf die zwei Beisitzer-Plätze wurden Fabienne Hammann als Mädchen-Sprecherin und Fabian Karnelka als Jungen-Sprecher gewählt. 
Mit einem herzlichen Dank an die scheidenden und Glückwünschen für die neugewählten Funktionsträger beendete der Jugendfeuerwehrwart den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung. Den krönenden Abschluss bildete (inzwischen schon Tradition) eine wunderbare Show mit den Bildern des Jahres. 

 

 

Jugendsammelwoche

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Jugendfeuerwehr Hainstadt bei der Jugendsammelwoche des Hessischen Jugendrings. 

Die Jugendsammelwoche findet jedes Jahr im März statt und ist eine sehr gute Möglichkeit für Jugendgruppen und Vereine mit Jugendabteilungen die Jugendkasse etwas aufzubessern. 

So baten wir im Rahmen dieser Möglichkeit vom 11.03.2016 bis 21.03.2016 in den zugeteilten Straßen um eine Spende für unsere Jugendfeuerwehr. 

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Spenden, die Sie uns in diesem Jahr gegeben haben. Smile 

 

Kinderfastnachtsumzug

Haaastadt Helau.... wurde gestern aus alle Munde gerufen, denn es war wieder soweit, der fröhlich bunte Kinderfastnachtsumzug schlängelte sich durch die Gassen Hainstadts von der Königsberger Straße bis vor auf den Feuerwehrplatz.

Dieses Jahr jedoch hatten wir die Ehre das Kinderprinzenpaar aus Hainstadt auf dem Umzug zu begleiten, denn Prinz Julian I. und Prinzessin Ilenia I. sind ja schließlich Kinder zweier Feuerwehrfamilien.  

Die Jugendfeuerwehr traf sich um 13.00 Uhr mit dem Kinderprinzenpaar am Feuerwehrhaus, um die letzten Vorbereitungen vor dem Umzug zu treffen. Nachdem alles fertig war und das Kinderprinzenpaar in ihrem Carbio platzgenommen hatte, liefen wir los zum Startpunkt des Umzuges. Dort angekommen freuten wir uns alle schon darauf die beiden durch die Straßen durch Hainstadt zu begleiten.

Gegen 14.30 Uhr  ging der Zug dann endlich los und wir liefen hinter dem Kinderprinzenpaar her. Mit unserem KLF trasportierten wir einige Bonbon, welche wir zu den vielen Leuten warfen, die uns zuschauten. Das machte uns eine Menge Spaß. 

Mit dem bunten Treiben auf dem Platz vor dem Feuerwehrhaus ließen wir den aufregenden Tag bei guter Laune in der Kinderprinzenpaar-Residenz mit Bewirtung durch unseren Feuerwehrverein ausklingen. 

 


Seite 1 von 26